Praktikant(inn)en gesucht!

Aktuell sind wir auf der Suche nach Unterstützung für unsere Teams in der Geschäftsstelle und bei unserem Münchner Projekt open.med.

Gesucht werden aufgeschlossene und engagierte Personen, die im Rahmen eines Praktikums die Arbeit in einer gemeinnützigen Organisation kennenlernen möchten. Dabei bietet Ärzte der Welt euch die Gelegenheit, die verschiedensten Aufgaben wahrzunehmen und wertvolle Erfahrungen zu sammeln. So könnt ihr, ganz nach Interesse, im Bereich Fundraising, der direkten Arbeit vor Ort im Rahmen des open.med-Projektes oder in der Öffentlichkeitsarbeit von Ärzte der Welt tätig werden.

Ihr interessiert euch für die Arbeit bei Ärzte der Welt? Vielleicht passt unsere Stelle genau für dich! Infos, wie du dich bei Ärzte der Welt engagieren kannst, findest du hier!

Unsere Praktikantin Lena ist zur Zeit in der Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit. Sie gibt einen kleinen Einblick in ihre Arbeit.

DSC_0065

„Ursprünglich komme ich aus der Oberpfalz. Nach meinem Abitur hat es mich zum Studium nach Mittelfranken verschlagen: Dort habe ich in Ansbach den Bachelorstudiengang „Ressortjournalismus“ für mich entdeckt. Die Themenbereiche Medizin und Gesundheit haben mich schon immer fasziniert, deswegen habe ich mich auch innerhalb des Journalismus-Studiums für den Schwerpunkt Medizin entschieden. Wie werden Gesundheitsthemen in den Medien dargestellt? Nicht nur Theorie über Medienethik und Medienrecht sind wichtig, auch die praktischen Erfahrungen. So haben wir Filme gedreht und Reportagen geschrieben. Mein Praxissemester habe ich in Stuttgart beim medizinischen Fachverlag Thieme in der Redaktion abgeleistet.

Letzten Herbst habe ich mich für den Master „Multimediale Information und Kommunikation“ eingeschrieben. Unser erstes großes Projekt war in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Gesundheitsministerium. Wir durften für die Preisverleihung des „Gesundheits- und Pflegepreis 2015“ die Projektportraits der Gewinner filmen! So lernte ich Ärzte der Welt kennen.

Jetzt bin ich hier gelandet und darf meine journalistischen Erfahrungen erweitern: Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im medizinischen und gesundheitlichen Bereich hat es mir angetan.

Meine „Daily Routine“ besteht darin, mich um den Pressespiegel zu kümmern und die sozialen Netzwerke wie Facebook, Twitter und Google+ mit interessanten Inhalten zu füttern. Außerdem betreue ich die Website und pflege News und Pressemitteilungen ein. Ganz spannend: Ärzte der Welt bekommt eine neue Website – dabei bin ich mitverantwortlich für die Suchmaschinenoptimierung! Ein Aufgabengebiet, in dem man viel für die zukünftige Aufgaben lernen und mitnehmen kann.

Immer wieder fallen kleinere und größere Projekte an: Neue Flyer erstellen, für den Jahresbericht texten, sich Ideen für Kampagnen überlegen. Je nach Interessensgebiet können auch weitere Aufgaben übernommen werden. Ideen sind immer herzlich willkommen!

Der Einblick in die Pressearbeit ist für mich sehr wertvoll, weil man neben den praxisorientierten Studienalltag sieht, wie sich Theorie und Praxis schlussendlich verknüpfen. Für meine Zeit hier liegt mir am Herzen die Gegenseite des Journalismus, die Pressearbeit, kennenzulernen, und aktiv zu gestalten; Themen zu generieren, nicht nur aufzunehmen. Im Gegensatz zur kleinen Welt des Studierenden, ist ein internationales Netzwerk in der Öffentlichkeit zu vertreten eine Herausforderung und gleichzeitig wirkungsvolle Aufgabe. Umso besser dabei ein starkes Team im Rücken zu wissen!“

About Valentin Grünwald

Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.