Ein kleiner Einblick in das Business Breakfast von Meltwater

Am 17.03.16 fand das Business Breakfast bei „Meltwater“ statt. Die Meltwater Group ist ein Software-, als auch ein Service Software-Unternehmen, das 2001 in Oslo gegründet wurde. Seit 2001 hat „Meltwater“ stark expandiert und mehr als 50 Standorte in Europa, Nordamerika, Fernost, Australien und Afrika aufgebaut. „Ärzte der Welt“ nimmt schon seit einigen Jahren die Dienste von „Meltwater“ in Anspruch.

Als uns die Einladung erreichte, am Business Breakfast mit Vortrag von Content-Stratege Babak Zand teilzunehmen, freuten wir uns sehr. Ein junger Blogger mit Kenntnissen im Bereich Marketing, Austausch mit anderen Meltwater-Kunden, sowie ein leckeres Frühstück standen uns bevor. Das wollten wir uns nicht entgehen lassen.

Videoquelle: Meltwater

Insgesamt nahmen ca. 50 Personen an dem Event teil. Nach der Begrüßung von den Meltwater-Mitarbeitern und einer kleinen Stärkung am Buffet, nahmen wir unsere Plätze ein. Hr. Bongards, Managing Director von Meltwater, leitete den Vormittag ein und übergab das Wort an Babak Zand. Zand hilft Unternehmen durch agiles Projektmanagement dabei, eine dokumentierte, nutzerorientierte Content-Strategie für deren digitale Kommunikation zu entwickeln. In seinem Vortrag berichtete er von der effektiven Einbindung von Contentstrategien (Social-Media-Einbindung) in Unternehmen. Besonders betont wurde die Bedeutung einer Strategie, die der Nutzung der Sozialen Medien vorgeschaltet sein sollte. Dies stellt sicher, dass nicht alle Social Media Kanäle wahllos verwendet werden und letztlich ihre Wirkung verfehlen.

Der Vormittag endete mit einem Workshop zu einer neuen Software von Meltwater. Jessica, ehemalige Praktikantin im Bereich Fundraising, war ebenfalls dabei und beantwortete mir später einige Fragen zu ihrem Praktikum und den Eindrücken beim Business Breakfast. Ihre Antworten lest ihr im Folgenden:

1

5 Fragen an Jessica

Hallo Jessica,
1. Wenn Du dich in 3 Worten beschreiben müsstest. Welche wären das?

Ich würde mich als humorvoll, gewissenhaft und kreativ beschreiben.

2. Wie lange warst Du insgesamt bei Ärzte der Welt und was waren deine Aufgaben hier?

Ich war für 3 Monate, von Januar bis Ende März bei Ärzte der Welt. Ich habe in der Fundraising-Abteilung gearbeitet. Meine zentralen Aufgaben waren: Ich habe die von der Malerinnung in München gespendete Vespa in Kooperation mit der Vesbar (Werkstatt) wieder zum laufen gebracht. Nun kann diese als Firmenfahrzeug genutzt werden. Außerdem habe ich Arztpraxen betreut, die für Ärzte der Welt Spenden sammeln. Zudem habe ich einen Schullauf und einen Spendenlauf organisiert, am Aufbau und der Gestaltung dieses Praktikantenblogs mitgewirkt.

3. Und was gefiel Dir an deiner Arbeit am besten? Was war das Highlight in den letzten 3 Monaten?

Am besten hat es mir gefallen in solch einer familiären Atmosphäre zu arbeiten. Ein besonderes Highlight war es endlich eine Werkstatt gefunden zu haben, die unsere Vespa kostenlos repariert. Ein anderes Highlight ist die Einführung dieses Praktikantenblogs. Das tolle ist, dass Praktikanten aus verschiedenen Bereichen die Posts verfassen und somit ein anderer Einblick in die Arbeit von Ärzte der Welt geboten wird.

4. Wie hast Du von dem Business Breakfast erfahren und welche Erwartungen hattest Du?

Die Abteilung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit hat mich auf dieses Event aufmerksam gemacht. Das Breakfast war ein tolles Erlebnis. Ich konnte neue Kontakte knüpfen und viel Neues über Content Marketing erfahren.

5. Wurden deine Erwartungen erfüllt und was nimmst Du aus dem Vortrag mit?‘

Ich bin ehrlich gesagt mit keinen Erwartungen zu dem Business Breakfast gegangen. Ich wollte einfach die Präsentationen auf mich wirken lassen und war positiv überrascht. Ich habe mehr über Content Marketing erfahren und wie wichtig es ist als Unternehmen eine Content Marketing Strategie zu haben und diese dann mit Hilfe des Scorecard-Modells umzusetzen.

About Damaris Bollmann

Ehemalige Praktikantin im Bereich Fundraising und Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.