Charity-Reisewettbewerb – Bewerbung bei dem BreakOut e.V.

Im Juni 2019 findet wieder der jährliche Charity-Reisewettbewerb des BreakOut e.V. statt. Hier wollten wir natürlich dabei sein und haben uns deshalb Ende 2018 um eine Partnerschaft beworben.

Um einen kurzen Überblick zum Ablauf des BreakOut-Events zu geben: Die an dem Reisewettbewerb teilnehmenden Zweierteams versuchen sich in 36 Stunden so weit wie möglich vom Startpunkt zu entfernen, ohne dabei Geld auszugeben. Das bedeutet, dass sie möglichst nach Mitfahrgelegenheiten oder gesponserten Tickets die Augen offen halten müssen. Die Zuschauer und Sponsoren können die Reise der Teams online mitverfolgen und ihnen Challenges, wie z.B. eine bestimmte Anzahl an fremden Menschen zu umarmen, stellen. Pro gereisten Kilometer erhalten die Teams von ihren Sponsoren Geld, welches dann anschließend einer gemeinnützigen Organisation zugutekommt. Da wir von Ärzte der Welt diese Erlöse natürlich sehr gerne für eines unserer Projekte nutzen würden, haben wir unser Bestes gegeben, uns dem Team des BreakOut e.V. vorzustellen, um als Partnerorganisation ausgewählt zu werden.

Damit unsere Bewerbung gleich zu Beginn auffällt, haben wir versucht, etwas Besonderes als Bewerbung einzureichen. So haben wir uns für einen kurzen Bewerbungsfilm entschieden, der dem BreakOut-Team einen ersten Einblick in unsere Projektarbeit geben soll.

Hierfür durfte ich in meinem Praktikum alle Vorbereitungen treffen und anschließend das Video drehen und schneiden.
Das war eine super Erfahrung für mich, da ich mich gleichzeitig intensiver mit unseren Projekten beschäftigt habe und unser Inlandsprojekt open.med in München sogar besuchen durfte. Ich habe mit einem ehrenamtlichen Arzt und einer Hebamme gesprochen, sie interviewt und von unseren Kolleginnen und Kollegen im Projekt einige bewegende Geschichten aus ihrer täglichen Arbeit erfahren. Das Engagement der Mitarbeiter/-innen und der Ehrenamtlichen hat mich dabei besonders beeindruckt und mir vor Augen geführt, wie wichtig diese Hilfe für Menschen ohne Zugang zum Gesundheitssystem ist.

Mit unserer Bewerbung wurden wir in eine engere Auswahlrunde genommen und durften uns dem BreakOut-Team mit einer persönlichen Präsentation kurz vorstellen.

Letztendlich wurden wir zwar nicht als Spendenpartner für das kommende Jahr ausgewählt, hatten jedoch einige interessante und anregende Gespräche – auch mit den Vertretern der anderen gemeinnützigen Organisationen – und sind schon jetzt gespannt, uns nächstes Jahr wieder zu bewerben.

Ich habe mich sehr gefreut, dass ich die Verantwortung für dieses Projekt erhalten habe, überall dabei sein und die Umsetzung eigenverantwortlich in die Hand nehmen durfte!

About Admin

Praktikant im Bereich Fundraising und Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.